In News, Wissenswertes
Was sind CBD Samen

Was sind CBD Sorten? Was ist CBD? Wie interagieren CBD und THC bei ein und derselben Cannabis Sorte? In diesem 1. Teil des Artikels wollen wir erklären, was sich hinter dem Bergriff CBD-Samen verbirgt

Inhalt

 

Was sind CBD Sorten?

Der Schwerpunkt beim Anbauen von Cannabis liegt normalerweise auf der Zucht von Hanfpflanzen mit hohen THC-Werten. Aber immer mehr Konsumenten und Züchter fragen neuedings auch nach CBD-reichem Cannabis, von allen um von den therapeutischen Eigenschaften dieses Cannabinoids zu profitieren.

Die THC Konzentration bei Marihuana liegt typischerweise zwischen 12-21% THC, während die CBD-Werte nur 0,1 bis 0,3 % betragen. Eine Genetik wird als CBD-reich bezeichnet, wenn die Konzentration dieses Cannabinoids 4 % übersteigt. Derzeit findet man auf dem Cannabismarkt einige Sorten mit viel höheren CBD-Werten, die sogar über 20 % liegen, wobei gleichzeitig der THC-Werte deutlich geringer ist. Dazu gehören:

Viele Züchter haben verstanden, dass es mittlerweile zahlreiche Konsumenten gibt, die Cannabis nicht nur als ein Freizeitspaß, sondern auch aus medizinischen oder therapeutischem Gründen konsumieren und von den Eigenschaften und Wirkungen der beiden wichtigsten und häufigsten Cannabinoide in der Cannabispflanze, dem THC und
CBD, gleichzeitig profitieren wollen.

 

Was ist CBD?

Cannabidiol – CBD ist eines der vielen Cannabinoide, die in der Hanfpflanze vorkommen. Im Gegensatz zum THC hat es keine psychoaktive Wirkung und ist daher auch nicht vom Gesetzgeber verboten. Es ist zunehmend bekannt, das die Einnahme von CBD Produkten – oder das Rauchen von CBD-Gras – bestimmten Beschwerden lindern können. Es kann u.a. zur Entspannung dienen, Angst reduzieren, Schlaf verbessern, gegen Übelkeit und Erbrechen wirken, bei der Linderung von chronischen Schmerzen helfen und Stress abbauen.

 

Wie interagieren CBD und THC in ein und derselben Cannabis-Sorte?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Cannabisstrains mit einem hohen Gehalt an CBD und einem niedrigen Gehalt an THC. Der Vorteil dabei ist, dass man CBD konsumieren kann und trotzdem in der Lage ist, seinen täglichen Aktivitäten nachzugehen. Das liegt daran, das die psychoaktiven Effekte fast null sind. Diese Sorten sind eine hilfreiche Alternative für alle Anwender, die von den Vorteilen des Cannabidiols profitieren wollen, aber keinen psychoaktiven Effekt wünschen.

Handelt es sich dagegen um eine Hanfsorte mit mittlerem THC Gehalt und gleichgroßer CBD Kontzentration – man spricht dabei auch von einem Ratio 1:1, entstehen wiederum andere, interessante Anwendungsmöglichkeiten.
Die schwerzlindernde Wirkung von THC übersteigt die von Cannabidiol – wirkt aber auch psychoaktiv, was wie bereits erwähnt bei therapeutischer Verwendung nicht immer von Vorteil ist.

Hier wirkt das CBD als Antagonist, d.h. die vom THC herrührenden psychoaktiven Effekte, werden gemildert oder fast aufgehoben, da ihre Wirkung durch das Vorhandensein des Cannabinoids CBD sanfter und mäßiger wäre.

Cannabis mit einem Ratio von 1:1 und Konzentrationen zwischen 7-10% können somit gut bei Schmerztheraphien verwendet werden.

Jetzt könnt Ihr also wählen, welche CBD-Genetik besser zu Euch passt, wenn ihr sie zu therapeutischen Zwecken verweden wollt.

Recent Posts
0
Ratio CBD - THC